Juli-September - Anhaltische Goethe-Gesellschaft

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Juli-September

Ankündigungen
16. September 2017
Chronologie einer Schatzkammer
- vom Barockem Gesamtkunstwerk in Hightech-Vitrinen

Vortrag zur Wiedereinrichtung des Grünen Gewölbes im Residenzschloss Dresden mit Christine Engemann-Wendt, Chefrestauratorin a. D. des Grünen Gewölbes in Dresden

Die barocke Schatzkammer, das Grüne Gewölbe im Residenzschloss Dresden, hat eine wechselvolle Geschichte erfahren. Nach der Zerstörung des Schlosses im Zweitem  Weltkrieg ist 1974 im Albertinum eine unter damaligen Gesichtspunkten moderne Ausstellung eingerichtet worden. Doch stellte sich bald heraus, dass die Wahl der verwendeten Vitrinen verhängnisvoll war und gravierende Schäden an den Preziosen verursachte. Die in ihre Heimatstadt Dessau zurückgekehrte ehemalige Chefrestauratorin Christine Engemann-Wendt lässt uns an ihren Erfahrungen und Forschungsergebnissen im Dienste der Kunst teilhaben.

Ort: Wissenschaftliche Bibliothek, Palais Dietrich,
06844 Dessau-Roßlau, Zerbster Str. 35               Beginn: 15 Uhr


30.09.2017
Stilikone Goethe

Vortrag von  Kunsthistoriker Dr. Carl Ludwig Fuchs

Für Goethe, der ein scharfes Auge für die äußere Erscheinung eines Menschen hatte, war die Kleidung seit seiner Jugend Ausdruck künstlerischer Haltung, sozialer Zugehörigkeit oder individueller Besonder-heit. Am Weimarer Hof herrschte eine penible Kleiderordnung, auch für die Herren, so dass sich Goethe wohl mehrmals am Tag umziehen musste. Nachdem Dr. Fuchs, der aus der Fernsehsendung „Kunst und Krempel“ bekannte Kunstexperte, uns im vergangenen Jahr ausführlich über das Thema Etikette und Zeremoniell bei Hofe informiert hat, wird er uns im  2. Teil seines Vortrages in die Welt der Mode im 18. Jahrhundert einführen.


Ort:  Ringhotel "Zum Stein", Erdmannsdorffstraße 228, 06785 Oranienbaum-Wörlitz      Beginn: 15 Uhr
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü